Ich kann mich noch genau erinnern, als ich am 28. September 2011 mit Kugelbauch und einer Auflaufform voll Zimtschnecken bei meiner Freundin saß mit der einen Mission: locker machen, mindestens fünf der Schnecken verdrücken und hoffen, der Zimt darin in Kombi mit viel Chai-Tee (Hauptzutat: Zimt) lässt die Wehen Purzelbäume schlagen. Ob es an dem Menü lag oder einfach nur daran, dass Olivia ohnehin einfach aus ihrer Höhle wollte, einen Tag später purzelte sie tatsächlich in unser Leben. Ab diesem besagten Zimtschnecken-Tag liebe ich die Dinger! Ganz klar, dass ich ganz besonders glücklich war, als ich endlich DAS Rezept für den perfekten Zimtschnecken-Auflauf fand. Und zwar in dem Back-Buch Törtchenzeit von Bloggerin Jessi Hesseler. Kann ich jedem nur ans Herz/an den Gaumen legen, denn die Rezepte darin sind der Knaller. Wer nun also entweder A) schwanger, überfällig und ungeduldig ist oder einfach nur B) seinen Nervenfutter-Vorrat für einen Tag etwas aufstocken möchte, kann dies nun gerne tun. Denn hier kommt das Rezept, bitteschön:

Zimtschneckenauflauf

Zutaten
500 g + 2 EL Mehl
1 Päckchen Trockenhefe
50 g + 85 g Zucker
1 Prise Salz
200 ml + 1 EL Milch
1 Ei + 1 Eigelb
5 EL Pflanzenöl
1 TL Zimt
120 g sehr weiche Butter

Für den Zuckerguss:
4 EL Milch
6 EL Puderzucker

Zubereitung
1. Zunächst den Hefeteig vorbereiten. Dafür das Mehl, Hefe, 50 g Zucker und das Salz in einer großen, fettfreien Schüssel mit dem Löffel vermischen.
2. Die Milch in einem Topf auf mittlerer Stufe erwärmen, bis sie lauwarm geworden ist, dann langsam zu der Mehlmischung hinzugeben.
3. Ei und Öl zufügen und mit dem Rühret so lange auf mittlerer Stufe vermischen, bis ein glatter Teig entstanden ist. Das Küchentuch mit warmem Wasser tränken und komplett auswringen, über die Schüssel mit dem Teig legen und ca. 1 Stunde gehen lassen, bis sich der Teig verdoppelt hat.
4. In der Zwischenzeit den Boden der Form mit Backpapier auskleiden und den Rand der Backform leicht fetten.
5. Für die Füllung 85 g Zucker und Zimt mischen, beiseitestellen.
6. Den Ofen nun auf 160 Grad Umluft vorheizen.
7. Nach einer Stunde den Teig erneut mit leicht bemehlten Händen gut durchkneten. Mit einer Teigrolle den Teig quadratisch auf eine Fläche von ca. 40 x 40 cm ausrollen. Der Teig sollte nicht dicker als 1 cm sein. Das Teigquadrat gleichmäßig mit der Butter bis in die Ecken bestreichen, Zucker mit Zimt mischen und deckend über die Butter streuen.
8. Das Teigquadrat nun fest von unten nach oben aufrollen, dann der Länge nach in gleichmäßige, ca. 4 cm dicke Scheiben schneiden und diese nebeneinander von außen nach innen in die Form legen.
9. Ca. 20-25 Minuten auf dem mittleren Rost backen, bis die Zimtschnecken goldbraun geworden sind. Puderzucker und Milch mischen. Zimtschnecken nach der Backzeit aus dem Ofen nehmen und Flüssigkeit nach Belieben überträufeln. 

1 Kommentar

  1. Das muss ich unbedingt mal nachmachen! Klingt lecker und wir lieben Zimtschnecken!! Vielen Dank, liebe Anna😘✌️

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.