Jiha, die Sonne scheint! Für mich heißt das sofort: raus, Sonne auf den Bauch scheinen lassen und mit den Kindern in der Sandkiste sitzen. Für meinen Mann - das kulinarische Oberhaupt der Familie - heißt das: Griller an und los geht's. Für mich als Vegetarier spielen bei jeder Grillerei natürlich die Beilagen die viel größere Rolle als Steak, Würstchen & Co. Zum Glück hat unser Chefkoch ein Herz für mich und zaubert jedes mal viele vegetarische Köstlichkeiten. Mit vollem Bauch steht danach jedes Mal für mich fest: Da müssen wir mal nen Beitrag für den Blog daraus machen! Und endlich, endlich, endlich haben wir es geschafft - weiter unten geht's zu den Rezepten von sieben köstlichen und einfachen Grillbeilagen.

Anstoss für diesen Beitrag war übrigens die Zusammenarbeit mit Urbanara - in dem Webshop wurde nämlich gerade die erste Sommerkollektion gelauncht. Das so unglaublich leckere gefüllte (hier gilt ein großes Lob meinem lieben Mann) Geschirr (Salatschale, Krug, Schalen-Set) plus der schönen Tischdecke findet ihr natürlich auch in dem Online-Shop. Oh und das hübsche Beton-Dings auf dem das Baguette liegt ist üblicherweise ein Blumenkasten-Untersetzer - funktioniert aber auch gut als Baguette-Teller. 


Gegrillte Salatherzen

Zutaten (4 Pers.): 
- 2 Salatherzen
- Balsamicocreme
- Kräuter-Olivenöl (Rezept weiter unten)

Zubereitung:
Salatherzen halbieren und mit der flachen Seite für etwa zwei Minuten auf den Grillrost legen. Danach mit etwas Kräuter-Olivenöl in Alufolie wickeln und am Rand des Grillers (indirekte Hitze!) für fünf Minuten garen lassen. Anschließend mit Balsamicocreme beträufeln und servieren.


Melanzanisalat

Zutaten (4 Pers.): 
- 1 Melanzani
- 1 roter Paprika
- 3 große Tomaten
- 1 Bund Petersilie
- eine Packung Feta
- Salz
- weißer Balsamicoessig
- Kräuter-Olivenöl (Rezept weiter unten)

Zubereitung:
Melanzani und Paprika auf den Grillrost legen, immer wieder wenden bis die Haut des Gemüses rundherum verkohlt ist. Die Tomaten auf den Grillrost legen, ebenfalls immer wieder wenden, solange bis die Haut leicht einreißt. Gemüse beiseite stellen und auskühlen lassen.  
Danach die Haut von Melanzani, Paprika und den Tomaten abziehen, Paprika entkernen und Fruchtfleisch des Gemüses grob würfeln. Gemeinsam mit gehackter Petersilie und zerkleinerten Feta in der Salatschüssel marinieren. 

Kräuter-Knoblauch-Baguette


Zutaten: 
- 1 weißes Baguette
- ca. 50 g Butter
- 3 Knoblauchzehen
- grobes Kräuter-Meersalz

Zubereitung:
Weiche Butter mit feingehacktem Knoblauch und Kräuter-Meersalz vermengen. Baguette ca. alle 3-4 cm schräg einschneiden und das Butter-Gemisch in die Einschnitte streichen. Bei 180 Grad im Backrohr backen bis das Brot goldbraun und knusprig ist.

Potato-Wedges

Zutaten: 
- 1/2 kg speckige Kartoffeln
- 3 EL Olivenöl 
- frische Kräuter (z.B. Thymian, Rosmarin)
- Salz

Zubereitung:
Kartoffeln waschen, der Länge nach achteln, in einer Salatschüssel Kartoffeln, etwas Salz und Olivenöl vermengen. Mit der Schalenseite nach unten auf ein Backblech legen und bei 180 Grad knusprig backen. Danach mit frischen Kräutern bestreuen und servieren. 


Kräuter-Oliven-Öl

Zubereitung:
Olivenöl mit frischen Kräutern nach Wahl und groben Meersalz in ein Glas füllen. Am besten schon am Vortag, damit die Kräuter ihr volles Aroma entfalten können.


Grilllkäse-Avocado-Mix

Zutaten:
- 250 g Halloumi
- 1 reife Avocado
- 1 Limette
- etwas frische Petersilie
- Kräuter-Olivenöl (Rezept oben)
- Salz

Zubereitung:
Halloumi in ca. 1 cm dicke Scheiben schneiden und knusprig grillen. Avocado halbieren, entkernen und schälen. In dünne Scheiben schneiden und mit dem Saft einer halben Limette beträufeln. Andere Hälfte der Limette schneiden (vorher gut waschen!) und gemeinsam mit dem gegrillten Halloumi, der Avocado, gehackter Petersilie und Olivenöl in einer Schüssel anrichten. 

Erdbeer-Rhabarber-Limonade

Zutaten: 
- 650 g Rhabarber
- 100 g Erdbeeren
- 150 g Kristallzucker
- 4 Minzestängel
- 500 ml eiskaltes Mineralwasser

Zubereitung:
Oberen und unteren Teil der Rhabarberstangen entfernen und den Rhabarber dünn schälen. 2 Stangen beiseitelegen und den Rest in feine Scheiben schneiden. Erdbeeren putzen, in Stücke schneiden. 300 ml Wasser mit Zucker zum Kochen bringen. Rhabarberscheiben, Erdbeeren und 3 Minzestängel darin einmal aufkochen, beiseite stellen und 15 Minuten ziehen lassen. Danach Früchte in ein feines Sieb geben und den Sirup auffangen. Früchte abtropfen lassen, leicht auspressen aber nicht passieren. Beiseitegelgte Rhabarberstangen in 1-2 cm breite Stücke schneiden. Rhabarber-Erdbeer-Sirup, Rhabarberstücke und restlichen Minzestängel mit Eiswürfel in eine Karaffe geben. Mit Mineralwasser aufgießen und servieren. 


Fotos: Peter Baier 

(*in herzlicher Zusammenarbeit mit Urbanara)

Kommentare

  1. Boah, was für wunderbar leckere Fotos! Ganz toll!
    (Ich will gleich wieder losgrillen).
    Liebe Grüße,
    Claudia

    AntwortenLöschen
  2. Das sieht soo gut aus. Den Hallumi Avovado Mix probiere ich am Freitag gleich mal aus.
    LG Jenny

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.