Wie sagt man so schön? Lasset die Spiele beginnen! In diesem Fall nicht die Spiele, sondern das große Kekse backen. Hab ich mich darauf gefreut! Und so befülle ich schön fleißig Woche für Woche ne Keksdose mehr und lass euch selbstverständlich an meinen Lieblings-Rezepten teilhaben. Beginnen mussten wir natürlich mit dem obligatorischen Lebkuchen. Mit viel bunter Zuckerglasur und noch mehr bunten Streuseln. Zugegeben kaufe ich den Teig dazu schon seit Jahren bei einem Bio-Bäcker hier in der Gegend. Besser kann man den Teig nämlich einfach nicht machen - und schneller als gekauft geht es nun mal auch nicht. 

Aber den Teig für meine Lieblings-Kekse, der ist natürlich selbst gemacht. Geht ja auch super-schnell und ganz einfach. Das Rezept dazu teile ich hier heute gerne mit euch. Et voilà:


Spritzgebäck

Zutaten:
140 g Butter
140 g Staubzucker
1 Pkg Vanillezucker
2 Stück Eier
2 EL Rum
Saft einer halben Zitrone
270 g Mehl
Marmelade (ich habe Preiselbeermarmelade gewählt und fein püriert)
Schokolade für die Glasur

Zubereitung:
Rohr auf 180 Grad Umluft vorheizen.
Zimmerwarme Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren. Eier einrühren. Rum und Zitronensaft hinzufügen. Mehl untermischen.

Masse in einen Spritzsack mit Sterntülle (ca. Größe 7-8) füllen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech Stangerl, Kipferl und Busserl dressieren. Etwa 7 Minuten backen, auskühlen lassen und anschließend jeweils zwei Kekse mit Marmelade zusammen setzen. Anschließend mit Schokolade glasieren. 

Ich habe übrigens die doppelte Menge Teig gemacht und die Hälfte mit etwas geschmolzener Schokolade verrührt. Und nun: viel Spass beim backen (und naschen). 

Wenn ihr möchtet, kann ich in den kommenden Wochen noch so einige leckere Rezepte mit euch teilen. Wollt ihr? Und hat von euch vielleicht auch jemand DAS Rezept, das ich unbedingt probieren muss. Ich oute mich hiermit nämlich ganz offiziell als Weihnachtskeks-Süchtige. Ihr auch?

Kommentare

  1. Liebe Anna!
    Jaaaaa, unbedingt weitere Rezepte (ich liebe Kekse, Kuchen,...).
    Darf ich fragen, wo du den Lebkuchenteig kaufst? Bin nämlich auch aus der Linzer Gegend und auf der Suche nach einem richtig guten gekauften Lebkuchenteig mit gescheiten Zutaten.
    Mein liebstes Weihnaxhtskeksrezept sind diese Kokosbusserl, weil sie superweich werden... mmmmh:

    4 Eiklar
    200g Kristallzucker
    50g Marzipan
    200g Kokosflocken
    etwas Zitronensaft
    etwas Milch

    Eikkar mit Zucker aufschlagen, Marzipan in wenig Milch auflösen und mit Kokosflocken und Zitronensaft zu dem Eischnee mischen. Busserl aufspritzen und bei 160° ca. 10 min backen.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wuha - Kokosbusserl! Die nehm ich direkt noch mit auf in meinen diesjährigen Keks-Back-Plan. Danke dir vielmals!
      Wir kaufen den Lebkuchen-Teig bei der Bäckerei Honeder. Der ist wirklich toptoptop!
      Liebe Grüße,
      Anna

      Löschen
    2. Das Spritzgebäck wurde gleich nachgebacken und für sehr gut befunden!!
      Danke fürs Rezept und für den Tipp mit dem Lebkuchenteig!
      LG Kerstin

      Löschen
  2. Jaa, ich bin auch schon ständig am Futtern. Hihi. Deine Kekse sehen superecker aus!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Recht hast du!
      Dein "superecker" erinnerte mich übrigens an einen Artikel den ich gestern gelesen habe und dabei fast vom Stuhl gefallen bin vor kichern. Best of Autokorrektur - musst du mal googeln. Da brichst du weg :) Liebe Grüße, Anna

      Löschen
  3. Absolut super lecker ❤️ Danke ❤️ Bitte mehr, VG Carina

    AntwortenLöschen

Powered by Blogger.